ALLE Mädchen haben ein Recht auf Bildung

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.000.


Mein Name ist Fatuma Omar Ismail und ich habe diese Petition gestartet für die Millionen von Mädchen auf der ganzen Welt, die in Not leben. Zusammen können wir dazu beitragen den Teufelskreis von extremer Armut, Gewalt und Ausbeutung ein Ende zu setzen, indem wir uns für jedes Mädchen einsetzen, um sicherzustellen, dass sie Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung und eine Chance haben, ihr eigenes Potenzial zu erreichen. 

In jungen Jahren flohen meine Familie und ich aus Somalia, um dem Bürgerkrieg zu entkommen und ich verbrachte einen Großteil meiner Kindheit und Jugend in dem größten Flüchtlingslager der Welt in Kenia. Das Leben im Camp hat mich fast umgebracht, aber die Möglichkeit zur Schule zu gehen gab mir Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Obwohl ich Schwierigkeiten hatte Zeit für mein Studium zu finden, hatte ich das Glück ein Stipendium für eine der besten Sekundarschulen in Kenia zu bekommen. Heute studiere ich Gesundheitswissenschaft an der Universität von Toronto und unterstütze gleichzeitig meine Familie, die noch immer im Camp lebt.

Ich war eine der Glücklichen. Ich hatte eine Chance auf ein besseres Leben. Bildung hat mein Leben gerettet!

Aber was ist mit den 75 Millionen jungen Menschen, die in Konflikten und Katastrophen leben und nicht zur Schule gehen? Wenn diese Krisen ausbrechen, ist Bildung einer der ersten Dienste, der abgesetzt und zuletzt wieder aufgenommen wird. Mädchen in Krisensituationen gehen 2,5 mal häufiger nicht zur Schule als Jungen, was sie anfälliger für Gewalt, Diskriminierung und Ausbeutung macht.

Wir haben die Chance, Bundeskanzlerin Merkel zu bitten, eine globale Führungsrolle bei der inklusiven Bildung einzunehmen und Millionen von Mädchen in Krisen zu schützen, indem sie darauf besteht, dass Bildung auf dem G7-Gipfel nicht zurückgestellt wird. Kanada ist Gastgeber des G7-Gipfels und der kanadische Premierminister hat kürzlich bekannt gegeben, dass Investitionen in die Bildung von Mädchen in Not ein wichtiger Teil der Gleichstellung der Geschlechter sind und dies eine der Hauptprioritäten der G7 in diesem Sommer sein wird. Das ist unsere Chance, die Bildung von Mädchen in Not und Gleichberechtigung auf der globalen Bühne zu unterstützen.

Es ist Zeit, den G7-Anführern zu sagen, was wir denken!

Eine G7-Erklärung zur Bildung und Ermächtigung von Mädchen in Not, die mit konkreten Finanzinvestitionen unterstützt werden, könnte den Kurs für Millionen von Mädchen, die derzeit aufgrund von Krisen nicht zur Schule gehen, ändern. Die Ermächtigung von Frauen beginnt früh, indem Mädchen ausgebildet und gefördert werden.

Unterschreiben Sie die Petition und fordern Sie, dass die Bildung von Mädchen in Not in der diesjährigen G7 Priorität hat, damit alle Mädchen ihre Zukunft selbst gestalten können.



Heute: Fatuma verlässt sich auf Sie

Fatuma Omar Ismail benötigt Ihre Hilfe zur Petition „ALLE Mädchen haben ein Recht auf Bildung”. Jetzt machen Sie Fatuma und 167.520 Unterstützer/innen mit.