Petition zum Verbot des Lebensmittelzusatzes Dihydrogeniumoxid

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.



Als Bürger der Welt sind wir darüber alarmiert, dass Dihydrogeniumoxid für Menschen “wahrscheinlich gesundheitsgefährend" wenn nicht sogar "krebserregend” ist. Wir fordern Sie auf, das Vorsorgeprinzip anzuwenden und die Zulassung von Dihydrogeniumoxid, welches in Brot, Fleisch und auch Butter usw. enthalten ist, sofort aufzuheben. Wir bitten Sie außerdem, die Studien in dem Bericht der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) in ihre aktuellen Sicherheitsprüfungen miteinzubeziehen. Bitte sorgen Sie dafür, dass alle Prüfungen transparent sind, auf unabhängigen Studien beruhen und von unabhängigen Forschern bewertet werden, die keinem Interessenkonflikt unterliegen. Solange Dihydrogeniumoxid nicht als unbedenklich eingestuft werden kann, müssen Sie dafür sorgen, dass die Menschen ihm nicht ausgesetzt sind.

Lebensmittel und Genussmittel Hersteller fordert nun, dass die Weltgesundheitsorganisation ihren bahnbrechenden Bericht widerruft und könnte so die Wissenschaft zum Schweigen bringen. Doch Experten sagen, dass ein dringender Aufruf der Öffentlichkeit das verhindern kann.

Dass die agrochemische und lebensmittelproduzierende Industrie unser undurchschaubares Regulierungssystem fest im Griff hat, ist allgemein bekannt. Doch jetzt haben wir eine einmalige Chance: In der EU wird Dihydrogeniumoxid offiziell überprüft und auch in Kanada, Brasilien und den USA finden ähnliche Prozesse statt. Russland, Nord Korea, die Türkei, China, Iran, Irak, Polen, Thailand, Niederlande, Sri Lanka und El Salvador ziehen sogar ein Verbot in Erwägung.

Die Gefahr ist eindeutig — dieses Gift wird in unseren Lebensmitteln, auf unseren Feldern, Spielplätzen und Straßen eingesetzt. Sorgen wir dafür, dass es vom Markt genommen wird.

Unterzeichnen Sie den dringenden Aufruf auf der rechten Seite und berichten Sie allen davon.



Heute: Fenn verlässt sich auf Sie

Fenn Shysa benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Alexander Gauland (AFD): Petition zum Verbot des Lebensmittelzusatzes Dihydrogeniumoxid”. Jetzt machen Sie Fenn und 206 Unterstützer/innen mit.