Fahrtaugleichkeitsprüfung für Menschen über 65 Jahre muß Pflicht werden!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Immer wieder sterben unschuldige Menschen, weil ältere Menschen ihr Farzeug nicht mehr kontrollieren können, da Ihre Reaktionsfähigkeit eingeschränkt ist.

Zwei aktuelle Beispiele:

Ein Rentner verwechselt Gas und Bremse seines Automatikautos. Der Wagen rast in die Menschenmenge. Es gibt zwei Tote und 27 Verletzte.

Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Zwei-Tote-27-Verletzte-Rentner-kommt-nach-Irrfahrt-vor-Gericht-id41308822.html

88-Jähriger fährt Frau auf Supermarkt-Parkplatz tot

Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/fuenffache-mutter-stirbt-88-jaehriger-faehrt-frau-auf-supermarkt-parkplatz-tot_aid_1136397.html

Kein Mensch kann wohl damit leben, wenn er anderen solch eine Grausamkeit antut.

Das die Politik keine Lust hat, Ihrer größten Wählergruppe den Führerschein streitig zu machen, zumal viele Politiker selbst im entsprechendem Alter sind, ist auf den ersten Blick nachvollziehbar - aber auch Rentner und Politiker haben Kinder und Enkel, die sie schützen wollen und daher für eine regelmäßige Überprüfung der Fahrtüchtigkeit sein sollten!

Ich hoffe es zumindest!

 



Heute: M. C. verlässt sich auf Sie

M. C. Geisler benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Alexander Dobrindt: Fahrtaugleichkeitsprüfung für Menschen über 65 Jahren muß Pflicht werden!”. Jetzt machen Sie M. C. und 31 Unterstützer/innen mit.