Mieterlass für MieterInnen von AKAFÖ!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Liebes Akafö-Team,

wegen der Corona-Schutzmaßnahmen bleiben in Deutschland viele Geschäfte geschlossen. Das bedeutet für uns Studierende, dass wir unsere Jobs verlieren und in finanzielle Engpässe geraten. In naher Zukunft werden einige Studierende sich infizieren und so ihren Job auch nicht mehr ausüben können.

Außerdem ist es zu berücksichtigen, dass viele Studierende keine weitere Finanzquelle haben und nur mit ihrem monatlichen Einkommen die Kosten bezahlen. Bei manchen Studierenden gibt es aufgrund ihrer Vertragsart (wie zum Beispiel Werkstudent) oder ihrer Tätigkeiten leider keine Homeoffice-Möglichkeit.

Was passiert also, wenn man aufgrund der ausbleibenden Einkünfte die eigene Miete nicht mehr bezahlen kann?

Wird das Akafö-Team seinen Mietern neben der Pandemie eine weitere Krise bereiten, indem mit Mahnungen und Mitkündigungen gedroht wird?

Da hier kein Eigenverschulden der Studierenden besteht und wir alle Maßnahmen einleiten müssen, um die Pandemie zu überstehen, fordern wir auch von euch Unterstützung!

In diesem Fall halten wir es für angebracht einen Miterlass von ab 50 %, zu gewährleisten! Neben dem Semesterbeitrag im SS 20, dem Jobverlust, und dem Rückzug aus dem öffentlichen Leben, stellt dies eine Mindestforderung dar!

Wir fordern daher bedingungslose Solidarität, da gerade in Studierendenwohnheimen ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht!

Mit herzlichsten Grüßen und besten Wünschen,

eure Mieter*innen