Die eigene selbstständige Mobilität trotz Handicap erhalten!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Liebe Unterstützer / - innen dieser Petition,

ich bin der Matthias, 33 Jahre alt, und komme aus Regensburg! Mit dieser Petition wende ich mich an Sie, weil ich Ihre Unterstützung benötige. Ich bin von Geburt an kleinwüchsig (120cm) und habe eine Hemiparese links, seit ich vier Jahre alt bin. Dies hat mich aber nicht aufgehalten 2007 erfolgreich meine Ausbildung zum Bürokaufmann zu absolvieren. Seit meiner ersten Arbeitsstelle nach meiner Ausbildung wurde mir von der Bundesagentur für Arbeit ein Elektrorollstuhl Permobil C500 gefördert, um meine Arbeit bestmöglich und unabhängig meistern zu können. Nachdem Erlangen der Fahrerlaubnis förderte die Agentur für Arbeit den Umbau eines Pkw Kia Carnival, in dem der besagte Rollstuhl zugleich als Fahrersitz eingesetzt werden konnte. Somit gab es eine strikte Trennung zwischen meinem Arbeitsleben mit der Agentur für Arbeit als Kostenträger und meiner Freizeit mit ebenfalls einem Permobil C500, den die Krankenkasse bezahlt hat. Ich arbeite seit dem 13.Januar.2010 bei der Polizei im Büro. In meiner Freizeit bin ich viel mit Freunden unterwegs, engagiere mich ehrenamtlich politisch, treibe Sport und was man eben so macht, wenn man berufstätig ist.

Mittlerweile sind das Auto und der Rollstuhl, welche von der Agentur für Arbeit gefördert wurden, in die Jahre gekommen. Jahre zuvor hatte die Krankenkasse ihren geförderten Permobil C500 schon durch einen F5 ersetzt. Deshalb habe ich letztes Jahr am 01.05.2018 den Antrag auf einen VW Multivan T6 / Umbau gestellt. Ein paar Monate später folgte der Antrag für einen neuen Permobil F5. Diese beiden "Ausrüstungsgegenstände" sind notwendig um die gewohnte Arbeitsqualität und Zuverlässigkeit aufrechtzuerhalten.

Die Agentur für Arbeit möchte allerdings lieber auf den von der Krankenkasse geförderten Permobil F5 zugreifen. Dies würde für mich einen Eingriff und eine Einschränkung in meinem Leben bedeuten. Beim Pkw soll ich ein Handwerker-Auto bekommen, möglichst ohne Inhalt. Eine Rücksitzbank sei nicht notwendig, ein Boden müsse nicht drin sein, und eine elektronische Heckklappe sei auch nicht notwendig. Man beachte die Höhe eines Multivan und meine Körpergröße oben erwähnt. 

Da es sich bei den Fördermitteln der Agentur für Arbeit um Ihre Steuergelder handelt, möchte ich Sie bitten mir mit Ihrer Unterschrift dieser Petition zu bestätigen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Mir ist bewusst, dass man erstmal allein kämpfen muss, doch heute brauche ich Ihre Unterstützung.

 

Ich möchte mobil bleiben um mit meinem Job Geld zu verdienen, sowie es Millionen andere Menschen in Deutschland mir gleich tun, und trotzdem in meiner Freizeit ein glückliches, ausgeglichenes, weitestgehend uneingeschränktes Leben führen! Vielen Dank für Ihre Bemühungen!



Heute: Matthias verlässt sich auf Sie

Matthias Krieger benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Agentur für Arbeit Regensburg: Die eigene selbstständige Mobilität trotz Handicap erhalten!”. Jetzt machen Sie Matthias und 71 Unterstützer/innen mit.