Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Missbrauch an Kindern!

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Karoline übensee
2 days ago
...

Thanks for adding your voice.

Oliver Möller
3 days ago
Ich fühle mit Dir und wünsche Dir Liebe und Kraft. Ich bin voll auf deiner Seite.

Thanks for adding your voice.

Frank Schmiedel
3 days ago
Ich unterschreibe weil ich Opfer von Missbrauch bin.
Frank M. Schmiedel

Thanks for adding your voice.

Jörg Rekemeier
3 days ago
...es für diese Menschen, die bereits als Kinder missbraucht worden sein, auch keine Verjährung für die Erinnerungen daran gibt, und diese Menschen ein Leben lang darunter leiden.

Thanks for adding your voice.

Cornelia Shatup
3 days ago
Ich unterschreibe, weil das eines der abscheulichsten Verbrechen überhaupt ist! Deutschland verteilt das Geld der Steuerzahler mit vollen Händen weltweit und Opferverbände müssen teilweise um private Spenden betteln. Unverständlich! Ich fordere eine bessere digitale Vernetzung der Spezialermittler weltweit, um die Täter schneller zu ermitteln und Opfer besser zu schützen.

Thanks for adding your voice.

Erich Romberg
3 days ago
Ich denke, hier muss man den Worten von Markus nichts hinzufügen. Kinder sind unser höchstes Gut und nach meiner Auffassung ist körperlicher Mord nicht strenger zu beurteilen als Kinderseelen-Mord. Kindesmissbrauch wie ein Bagatelldilikt zu handhaben halte ich, schlicht gesagt, für skandalös. Natürlich darf die Strafbarkeit nicht verjähren, auch wenn es praktisch kaum Bedeutung haben wird. Bis Betroffene den Mut haben, sich zu äußern, sind meist Jahrzehnte vergangen. Erst die Bereitschaft zur Therapie öffnet das Fenster nach außen. Die Täter sind dann oft schon hochbetagt oder verstorben, in einem mir bekannten Fall, dement und zur Sühne nicht mehr fähig. Aber die Missbraucher, die noch leben und bei Bewusstsein sind, dürfen sich nie und nirgendwo sicher fühlen. Man muss sie jederzeit aus ihrem selbstgefälligen Lebenskreis herausreißen dürfen und können. Mit einer nicht verjährenden Strafandrohung dokumentieren wir auch die Wichtung der Tat als Schwerstverbrechen. Jeder Täter sollte jederzeit wissen, dass er mit der Tat ein Kapitalverbrechen begeht. Vielleicht wirkt das sogar präventiv. Ich unterschreibe also mit wehender Fahne

Thanks for adding your voice.

Erich Romberg
3 days ago
Ich denke, hier muss man den Worten von Markus nichts hinzufügen. Kinder sind unser höchstes Gut und nach meiner Auffassung ist körperlicher Mord nicht strenger zu beurteilen als Kinderseelen-Mord. Kindesmissbrauch wie ein Bagatelldilikt zu handhaben halte ich, schlicht gesagt, für skandalös. Natürlich darf die Strafbarkeit nicht verjähren, auch wenn es praktisch kaum Bedeutung haben wird. Bis Betroffene den Mut haben, sich zu äußern, sind meist Jahrzehnte vergangen. Erst die Bereitschaft zur Therapie öffnet das Fenster nach außen. Die Täter sind dann oft schon hochbetagt oder verstorben, in einem mir bekannten Fall, dement und zur Sühne nicht mehr fähig. Aber die Missbraucher, die noch leben und bei Bewusstsein sind, dürfen sich nie und nirgendwo sicher fühlen. Man muss sie jederzeit aus ihrem selbstgefälligen Lebenskreis herausreißen dürfen und können. Mit einer nicht verjährenden Strafandrohung dokumentieren wir auch die Wichtung der Tat als Schwerstverbrechen. Jeder Täter sollte jederzeit wissen, dass er mit der Tat ein Kapitalverbrechen begeht. Vielleicht wirkt das sogar präventiv. Ich unterschreibe also mit wehender Fahne

Thanks for adding your voice.

Markus Richter
5 days ago
Es wichtig ist

Thanks for adding your voice.

Geheim Geheim
5 days ago
Ich bin selbst Opfer von sexuellem Missbrauch in der Kindheit.

Thanks for adding your voice.

Kathleen Paschke
5 days ago
Ich nicht damit einverstanden bin