Die Facebook Seite "Chico war Scheiße" mit Nazi Propaganda und Rassenhass muß weg!!!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Chico war ein misshandelter Hund, welcher über Jahre unter den Augen der Veterinärbehörde und des Tierschutzvereins Hannover in einem Käfig in einer Wohnung als Schutzhund gegen den gewalttätigen Ex-Mann der Frau Selime und deren Sohn Liridon K. gehalten wurde. Das ganze Drama, das weit über die Grenzen von Deutschland hinaus, bekannt und insbesondere von  Boulevardpresse ausgeschlachtet wurde, mündete in der heimtückischen Tötung von Chico. Trotz Petition mit knapp 300.000 Unterschriften und der Zusage der Stadt Hannover, Chico einem Wesenstest unterziehen zu lassen, wurde der Hund bei der günstigen Gelegenheit, einer Untersuchung seiner Kieferverletzungen unter Narkose heimtückisch "beseitigt".

Als ob dies nicht Grund genug wäre, unserem Widerstand in Form von Strafanzeigen gegen Veterinäramt Hannover, sowie Tierschutzverein Hannover, Ausdruck zu verleihen, bietet Facebook diversen Seiten eine Plattform, ihrem Hohn und ihrem blinden Hass gegenüber Hunden und Tierschützern in den absurdesten Formen Ausdruck zu verleihen.

Insbesondere die Facebook Seite "Chico war Scheiße" übertrifft sich selbst in ihrem blinden Hass auf Hunde Und Menschen. Chico wird in Bild und Schrift verhöhnt. Collagen zeigen ihn mit Hitler und Co. Tierrechtler werden auf das Übelste lächerlich gemacht und beschimpft.

Diese Seite ist weder informativ, noch in irgendeiner Weise hilfreich. Sie verbreitet Hass und fordert zu Straftaten auf.

Facebook ist trotz massiver Meldungen dieser beschämenden Seite nicht in der Lage, diese zu sperren.

Wir fordern die Sperrung der Facebook Seite "Chico war Scheiße".

 



Heute: Grit verlässt sich auf Sie

Grit Engelmann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „A: Die Facebook Seite "Chico war Scheiße" mit Nazi Propaganda und Rassenhass muß weg!!!”. Jetzt machen Sie Grit und 386 Unterstützer/innen mit.