Wir sind es LEID - Wir haben es SATT - Wir das Volk stellen jetzt die Forderungen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Beteiligen Sie sich an dem Kampf für unser Land - für unser Land, das unseres Bleiben soll, 

GEGEN DIE BEVÖLKERUNGSVERSCHIEBUNG DER UN UND DES RATES DER EU VORBEI AN DEN LANDESPARLAMENTEN

mit Ihrer UNTERSCHRIFT

 

GRÜNDE

Die UN hat ihr Ziel, welches unter den Nationalsozialisten als „Umvolkung“ beschrieben und damals von der Welt verdammt wurde, offiziell im Internet stehen.

Die Ratsbeschlüsse, wonach jährlich festgelegte Großkontingente aus Afrika und Asien nach Europa geholt werden, sind auf den offiziellen Seiten der EU nachzulesen.

Der zuständige Mitarbeiter des UN-Generalsekretärs, Mr. Sutherland,  hat diese infamen Ziele in einem Ausschuss des britischen Parlaments erklärt und verteidigt. Auch das ist nachzulesen. Dort sagte er auch, dass zu erwartende Widerstände gegen dieses Programm der Vernichtung der europäischen Kultur durch Zuwanderung aus Afrika und Asien mit allen Mitteln zu brechen seien.

 

Es ist auch ein Kampf für UNSERE Idee von einer freiheitlichen Demokratie, in der jeder denken und sagen darf, was er für richtig hält!

Unser Land und unsere österreichische  Nation ist geprägt von den Werten des Christentums und der Freiheit der Aufklärung.

Wir, die wir uns als Österreicher verstehen, können und dürfen nicht zulassen, dass all das, wofür Generationen unserer Vorfahren gekämpft haben, nun durch kulturfremde, rückständige Vorstellungen vernichtet wird!

Die Zukunft unserer Kinder darf nicht bedeuten, unter dem mittelalterlichen Diktat eines Despoten aus Arabien all das aufzugeben, was ihrer Elterngeneration selbstverständlich war.

 

Vor allem aber ist es der permanente Versuch, diese europäische, vom Christentum geprägte Zivilisation islamtauglich zu machen!

Kopftuch, Scharia und Schweinefleischverbot sollen Europa prägen, weil ein großer Teil der Zuwanderer dieser Ideologie aus dem Mittelalter absolut ergeben ist.

 

Deshalb wird auch daran gearbeitet, jede Kritik an dieser angeblichen Religion als Rassismus unter Strafe zu stellen.

Unsere Forderungen

·         Die Bevölkerungsverschiebung der UN muss sofort gestoppt werden

·         Der Rahmenbeschluß vom 28. November 2008 – 2008/913/JI muss sofort als gegenstandslos erklärt werden

 

  Freier Handel mit Afrika- Abschaffung des EPA Abkommens  (keine wirtschaftlichen Knebelverträge)

·         Landesweite Aufklärung über Geburtenkontrolle einschließlich Ausgabe von Verhütungsmitteln

·         Abschaffung der sozialistischen Entwicklungshilfe für Afrika 

·      

·         Die Verbringung von Menschen von Afrika und Asien mit Hilfe von NGOs und/oder sonstiger Organisationen, egal ob auf dem Seewege, dem Landweg, dem Luftweg sind unter Strafe zu stellen.

·         :

Nachstehend noch alle erforderlichen Quellennachweise. Zu Ihrem Komfort habe ich in Klammern einen Shortlink eingefügt, der auf die gleiche Seite hinführt. Der Shortlink beginnt immer mit goo.gl/, gefolgt von einem 6-stelligen Code.

 

·         Quellen UN und EU, sowie UN migration chief Sutherland

·          

www.un.org/esa/population/publications/migration/execsum(goo.gl/DC36W3)

Rahmenbeschluss EU 28. November 2008/913/JI: eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/ALL/?uri=CELEX%3A32008F0913 (goo.gl/aVXzuq)

 www.bbc.com/news/uk-politics-18519395 (goo.gl/60EgD)

·          

·         Kommentare

 www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/un-a-torrent-of-faces/ (goo.gl/PjpydR)

www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/un-umsiedlungsplaene-die-eu-marschiert-unbeirrt-weiter/(goo.gl/spgjBw)

·          

 Meine Rede www.youtube.com/watch?v=fvSViGTecWM&t=56s(goo.gl/fgWTw1)

 Es kommen noch 2 Forderungen hinzu:

Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift auch das Deutsche Volk. Die Bundesregierung hat einen großen Anteil an dem GCM

·         Ich fordere meine Regierung auf, das GCM http://www.un.org/en/development/desa/population/migration/events/coordination/15/documents/papers/21_GCM.pdf   nicht zu unterschreiben

·         Ich fordere eine namentliche Abstimmung zum GCM im Parlament

 

 



Heute: Hannelore verlässt sich auf Sie

Hannelore Thomas benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Österreichisches Parlament: Wir sind es LEID - Wir haben es SATT - Wir das Volk stellen jetzt die Forderungen”. Jetzt machen Sie Hannelore und 204 Unterstützer/innen mit.