Wir sagen NEIN! Zum geplanten Auftritt Hassprediger Jawar Mohammed am 30.11. in Nürnberg.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


የኑረንበርግና አካባቢዉ ኢትዮጵያዉያን ባህል ማህበር- ኮሚኒቲ

ÄTHIOPISCHE KULTURVEREIN NÜRNBERG

ታላቅ የተቃዉሞ ዝግጅት ኑረንበርግ ከተማ

Wir sagen NEIN !
Zum geplanten Auftritt des politischen Aktivisten und demagogischen Hasspredigers Jawar Mohammed am 30.11.2019 in Nürnberg.

ጀዋር መሀመድ NOVEMBER, 30 2019 በኑረንበርግ ከተማ ተገኝቶ ከደጋፊዎቹ ጋር ሊያካሂድ ያሰበዉን ስብሰባ አጥብቀን እናወግዛለን!
የቄሮ መሪ ነኝ በማለት ራሱን በሰየመዉ ጀዋር መሀመድ አቀነባባሪነትና ቀስቃሽነት ከ86 በላይ ንፁሀን ዜጎች በግፍ በአሰቃቂ ሁኔታ የተገደሉበትና በርካቶች ለተጎዱበት ጭፍጨፋ ለበርካታ አብያተክርስቲያናት መቃጠልና ምእመናን ስደት ተጠያቂ እንደሆነ የሚነገርለት ጀዋር መሀመድ ለእኩይ አላማዉ ማስፈፀሚያ እርዳታ ለመሰብሰብና ከደጋፊዎቹ ለመገናኘት በመጪዉ ኖቨምበር 30 2019 ወደ ኑረንበርግ ከተማ እንደሚመጣ ከአወጣዉ ፕሮግራም ለመረዳት ችለናል ይህን ሁሉ ወንጀሎች ያስፈፀመ ግለሰብ ከተማችን ድረስ መምጣቱ ስለአስቆጣን ከላይ በተጠቀሰዉ ቀን ስብሰባዉን በሚያካሂድበት ቦታ ተገኝተን የተለያዩ የተቃዉሞ እንቅስቃሴዎችን ለማድረግ ወስነናል: : ቦታዉና ሰአቱ ወደፊት የሚገለጽ ስለሚሆን ለቀኑ ሁላችንም ወተን ድምፃችንን ለማሰማት እንድትዘጋጁ እናሳስባለን: :

Wir sagen NEIN Zur unverantwortlichen, spalterischen & gefährlichen
Aktivitäten des politischen Aktivisten Jawar Mohammed!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unser Heimatland Äthiopien befindet sich in einem viel versprechenden Reformprozess. Das Land mit der neunen Führung hat in kürzester Zeit viele Erfolge erzielt und ist auf dem richtigen Weg eine Antwort auf die komplizierten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen die das Land schon für lange Zeit geplagt haben zu liefern. Wir Äthiopier/Innen, Deutsche Äthiopischer Abstammung und Freunde Äthiopiens blicken mit Hoffnung und Zuversicht auf die Entwicklung in unserem Heimatland und möchten mit vereinten Kräften die Bemühungen dort unterstützen.

In dieser Klima des Aufbruchsstimmung und des Zusammenkommens aller Äthiopier/Innen wurden wir über einen geplanten Auftritt des umstrittenen politischen Aktivisten Jawar Mohammed am 30.11.2019 in Nürnberg informiert. Die unverantwortlichen Aktivitäten der benannten Aktivisten und nun Medien Mogul über seine OMN und Soziale Medien haben in Äthiopien vor Tagen über 86 Menschen das Leben gekostet. Seine radikalen Anhänger zerstückeln Menschen, setzen Glaubenshäuser in Brand und verbreiten Schrecken und Angst im Land. Jawar Mohammed nutzt diesen gewaltbereiten Mob als Druckmittel um seine politischen Absichten durchzusetzen. Er schürt ethnische und religiöse Spannungen im Land,
arbeitet konsequent daran, eine Trennwand zwischen der Oromo sprachigen
Äthiopier/Innen und den Rest der Bevölkerung zu bauen.

In der Stadt Nürnberg leben viele Menschen unterschiedlicher ethnischen Zugehörigkeiten aus Äthiopien friedlich miteinander. Der Auftritt derart spalterischer Persönlichkeit wird eine negative Wirkung auf unsere Arbeit Vorurteile und Spannungen unter uns abzubauen haben.

Wir brauchen Menschen die uns zusammenbringen und nicht die uns auseinander treiben!

Aus diesen Gründen sind wir ausgesprochen gegen den Auftritt dieser Person in der Stadt und sind bereit diese Überzeugung auch öffentlich kundzugeben.


Mit freundlichen Grüßen
Äthiopischer Kulturverein Nürnberg e.V.