Diesel-Abgasaffäre

135 supporters

    Started 1 petition

    Petitioning Diesel-Abgasaffäre

    Diesel-Abgasaffäre

    Es gibt vom ADAC geprüfte Hardwarenachrüstungen, die seit 1 1/2 Jahren produktionsreif sind. Von den polit6ischen Entscheidungsträgern wurde im Interesse der Autoindustrie die gesetzliche Zulassung blockiert, sodaß ich als Bürger nicht selbst entscheiden kann, ob ich das geprüfte System einbauen lasse oder nicht. Lt. Mitteilung des ADAC wird durch diese Nachrüstung das Stickoxyd um ca. 70-95 % gemindert. Wer die Kosten hierfür übernimmt, ist für mich momentan zweitrangig, trotzdem normalerweise der Verursacher hierfür in die Haftung genommen werden müsste. Mit dieser Hardwarenachrüstung vermeide ich kommende Fahrverbote und werde Anspruch auf eine neue Euro-Norm 6d (blaue Plakette) haben. Die Kosten liegen bei ca. Euro 2000,00. Dieser Betrag ist in jedem Fall günstiger, als der kommende Wertverlust für meinen PKW. Frau Merkel hat den Eid geschworen " Zum Wohle des deutschen Volkes". Wie verträgt sich dieser Eid mit der Entscheidung, die die politischen Entscheidungsträger in Absprache mit der Autoindustrie in der Abgasaffäre (lediglich eine Softwarenachrüstung, die niemals die gesteckten Ziele erreichen werden) getroffen haben. Nur mit einem der neuesten Diesel-PKW oder einer sinnvollen, geprüften Hardwarenachrüstung wird die Umwelt und die Gesundheit der Bürger geschützt. Ich schreibe mit den begründeten Argumenten an alle Parteien, das Bundesumweltamt, das Bundesverkehrsamt und öffentliche Medien an, um eine breite Protestbasis zu finden. Wenn morgen ca. 15 Millionen Dieselfahrer das Bundesverkehrsministerium in Berlin und das Bundesministerium für Umwelt in Bonn anschreiben, werden wir endlich die Politiker wachmachen und dieselben zu bürgerfreundlichen Entsccheidungen zwingen. Die Adressen sind: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau-und Reaktorsicherheit, Postfach 12062, 53048 Bnn und Bundesverkehrsministerium, Invalidenstr. 44, 10115 Berlin Ich bedanke mich für Ihre Teilnahme. Eugen Bärwolf    

    Diesel-Abgasaffäre
    135 supporters