Nach #Eierskandal: Herr Meyer, Verbrauchertäuschung bei Lebensmitteln beenden!
  • Petitioned Christian Meyer (Landwirtschaftsminister, Niedersachsen)

This petition was delivered to:

Landwirtschaftsminister Niedersachsen (Bündnis 90/ Grüne)
Christian Meyer (Landwirtschaftsminister, Niedersachsen)

Nach #Eierskandal: Herr Meyer, Verbrauchertäuschung bei Lebensmitteln beenden!

    1. Petition by

      BUND e.V.

Kaum verebbt der Skandal um Pferdefleisch, wird deutlich, dass Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland auch beim Eierkauf in großen Stil systematisch getäuscht wurden. Über 150 Eiererzeuger in Niedersachsen stehen im Verdacht, zu viele Tiere in ihren Ställen gehalten zu haben – das ist jeder fünfte Betrieb in diesem Bundesland. Aber auch Betriebe in Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, den Niederlanden und Belgien scheinen sich am Betrug beteiligt zu haben.

Noch ist unklar, um welche Betriebe es sich handelt und in welchem Umfang neben konventionellen Haltern auch Bio-Erzeuger betroffen sind. Anders als bei Fleisch gibt es bei Eiern eine klare Kennzeichnung, die es VerbraucherInnen ermöglichen soll, gezielt Eier aus guter Haltung zu kaufen. Seit die Kennzeichnung 2004 eingeführt wurde, zeigen VerbraucherInnen, dass sie Eier aus tierquälerischer Produktion ablehnen. Über 95 Prozent der VerbraucherInnen lassen das Ei mit der 3 (der Ziffer für Käfighaltung) im Regal liegen und greifen zu den tierfreundlicheren Alternativen.

Es ist nicht akzeptabel, dass das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in diese Kennzeichnung und das verantwortungsbewusste Kaufverhalten der KonsumentInnen durch systematisch kriminelles Verhalten mit Füßen getreten werden.

Niedersachsen ist das Agrar-Land Nummer 1, hier gibt es auch die meisten Massentierhaltungsanlagen. Der neue Landwirtschaftsminister in Niedersachsen, Christian Meyer (Grüne), kann jetzt beweisen, dass es ihm mit einer Agrarwende in seinem Bundesland ernst ist.

Der BUND fordert daher:

+ Überführte Betriebe müssen hart bestraft werden. Ihnen muss umgehend die Betriebserlaubnis entzogen werden. Verbrauchertäuschung und Gesetzesverstöße dürfen sich nicht - wie derzeit - lohnen.

+ Staatliche Kontrollen müssen verschärft werden. Zudem müssen gezielte Kontrollen auf „Überbelegung“ auch auf andere Tierhaltungen (z.B. Masthuhnbetriebe) ausgedehnt werden.

+ Die Namen der überführten Betriebe und der betroffenen Handelsmarken müssen umgehend veröffentlich werden.

Herr Meyer, mit unserer Unterschrift unterstützen wir Sie in Ihrem Wunsch, die Agrarpolitik so auszurichten, dass sie Verbraucher, Tiere und Natur besser schützt. Bitte setzen Sie ein Zeichen zur Agrarwende und beenden Sie die systematische Verbrauchertäuschung.

Recent signatures

    News

    1. Spannende Monate liegen vor uns

      Nachdem nun über 3.300 Menschen den neuen Landwirtschaftsminister in Niedersachsen aufgefordert haben, mehr für den Schutz von VerbraucherInnen, Tieren und Natur zu tun, werden wir die Petition schließen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Der Minister, frisch im Amt, hat bereits eine Agrar-Wende angekündigt. Unser BUND-Landesverband in Niedersachsen wird ihn in den kommenden Monaten intensiv und konstruktiv auf diesem Weg begleiten.

    2. Reached 3,000 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Luisa Dosin GELSENKIRCHEN, GERMANY
      • about 1 year ago

      Es muss sich dringend etwas ändern - ich stimme foodwatch zu!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Andreas Niester GERMANY
      • about 1 year ago

      Betrug ist vor allem gewerblich keine Bagatelle, sondern dieser muss in aller Konsequenz juristisch verfolgt werden. Solchen Betrieben müssen je nach Strafmaß Subventionen gekürzt / gestrichen werden und wie gefordert bis hin zum Entzug der Betriebserlaubnis. Von unseren Politikern muss das Wohle des Volkes eingefordert werden. Mehr und mehr kommen mir einzelne Volksvertreter jedoch nur noch als Lämmerherde der Lobbyisten vor.

      REPORT THIS COMMENT:
    • Christiane Schmitz PLANKSTADT, GERMANY
      • about 1 year ago

      Betrug soll sich nicht mehr auszahlen! Tiere müssen artgerecht gehalten werden!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Boenhof Leoni COLOGNE, GERMANY
      • about 1 year ago

      weil ich ein Zeichen setzen möchte gegen die Gier beim Tricksen mit Lebensmitteln auf Kosten der normalen Verbraucher

      REPORT THIS COMMENT:
    • Stefanie Kraus FRANKFURT, GERMANY
      • about 1 year ago

      Was mit Tieren gemacht wird, könnte dann auch mal irgendwann mit uns gemacht werden...

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organising tools. Find out how to get started.