Stadt Grimma: Sandsäcke kostenlos zur Verfügung stellen
  • Petitioned Herr Berger, Bürgermeister der Stadt Grimma

This petition was delivered to:

Stadt Grimma
Herr Berger, Bürgermeister der Stadt Grimma
Innenminister von Sachsen
Markus Ulbig (CDU)

Stadt Grimma: Sandsäcke kostenlos zur Verfügung stellen

    1. Axel Siegemund
    2. Petition by

      Axel Siegemund

      Leipzig, Germany

Seit Tagen bekomme ich persönlich aus dem Freundeskreis und durch Medienberichte mit, dass die Betroffenen des Hochwassers für kleine Sandsäcke 3.50 Euro und für große Sandsäcke 5.00 Euro auf Rechnung zahlen müssen.

Man sollte sich das mal überlegen und es sich auf der Zunge zergehen lassen: So viele Leute müssen JETZT GERADE ihre Häuser absichern, ihr Hab und Gut vor den Fluten retten und die Leute, die den Sand und die Säcke zur Verfügung stellen, verlangen Geld. Manchen Bewohnern ist sogar Geld weggeschwommen.

Das Wasser steht vielen bis zum Hals. Ich bitte daher den Bürgermeister der Stadt Grimma, Mathias Berger, und den Sächsischen Innenminister Markus Ulbig, in dieser schwierigen Zeit in Vorkasse für die betroffenen Bürger zu gehen. Die Kosten können später durch Spendengelder wieder ausgeglichen werden.

Dies ist das Spendenkonto der Stadt Grimma, bitte spenden Sie, jeder Euro zählt:

Kontonummer: 104 100 0800

BLZ: 860 502 00 (Sparkasse Muldental)

Verwendungszweck: Spende Hochwasser 2013

 

Foto: BILD.de, 03.06. 2013

Recent signatures

    News

    1. Reached 250 signatures
    2. Der Beweis das Flutopfer für Sicherheit zahlen mussten.Unglaublich

      Axel Siegemund
      Petition Organizer
      Frankenberger mussten für Sandsäcke zum Teil bezahlen - Freie Presse

      Die Stadt hatte vorgesorgt. Doch nach Einschätzung Betroffener lief die Bereitstellung nicht überall optimal. Anderswo wurden keine Probleme bekannt. Frankenberg (fp). Katrin Schönherr, die an der Chemnitzer Straße in Frankenberg ihre Physiotherapie betreibt, ist nicht gut auf das Krisenmanagement ihrer Stadt zu sprechen. Um ihre Praxis zu schützen, hätte sie eine noch größere Anzahl benötigt.

    3. Reached 25 signatures
    4. Hilfe kommt

      Axel Siegemund
      Petition Organizer

      Frau Merkel hat ihre sofortige Hilfe zugesichert mit 100 Millionen Euro zugesichert, davon können doch die Rechnungen der Sandsäcke bezahlt werden damit die Betroffenen ihr Hab und Gut ersetzen können.

    5. Zusammen machen wir uns stark

      Axel Siegemund
      Petition Organizer

      Vielen Dank an die Ersten die Ihre Unterschrift abgegeben haben, ich hoffe das es noch mehr werden, damit den Leuten geholfen werden kann die es brauchen.

    6. Reached 10 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Verena Lutz GALLBRUNN, AUSTRIA
      • 11 months ago

      Es würde die Sache um einiges leichter machen.

      REPORT THIS COMMENT:
    • Anita Kanitz STUTTGART, GERMANY
      • 11 months ago

      Sandsäcke kostenlos zur Verfügung zu stellen, das wäre das Mindeste. Ich frage mich allerdings schon die ganze Zeit, ob die Verantwortlichen warten wollen, bis die betroffenen Städte durch ständige Hochwasser tot sind oder ob sie nun endlich gedenken, hier Maßnahmen zu ergreifen und die BürgerInnen der betroffenen Städte zu schützen! Nicht auszudenken, wenn es wieder wochenlang regnet, was dann mit diesen gebeutelten Städten passiert!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Adrian Kaping BERLIN, GERMANY
      • 12 months ago

      Durch die Veränderung der Flussläufe und durch künstliche (Stau-)seen, welche von der Regierung durchgeführt wurden, ohne den Bürger zu fragen, kommt es Überhaupt erst zu diesen vermehrten Flutkatastrophen...Aber der Bürger soll zahlen, da sollte jedem Menschen mit klarem Verstand bewusst sein, dass hier etwas grundlegend ungerechtes passiert!!!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Vanessa Vitkus GERMANY
      • about 1 year ago

      Sehe ich genauso!!!!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Gabriel Jantschgi WEIZ, AUSTRIA
      • about 1 year ago

      Weil es Menschenunwürdig ist wenn keine Hilfe bereit gestellt wird!

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organizing tools. Find out how to get started.