MUJI: Keine Haifischflossensuppe verkaufen!
  • Petitioned President Masaaki Kanai

This petition was delivered to:

Ryohin Keikaku Co.,Ltd.
President Masaaki Kanai
MUJI Deutschland
Geschäftsführer: Yuki Hirano, Hiroto Oki
Ryohin Keikaku Co.,Ltd.
MUJI Japan Kundenservice
MUJI Taiwan Kundenservice
MUJI UK Customer Services
MUJI USA Customer Services
MUJI Germany Customer Services

MUJI: Keine Haifischflossensuppe verkaufen!

    1. Tanaka Eri
    2. Petition by

      Tanaka Eri

      Tokyo, Japan

This page is available in English herein Japanese here / in Thai herein Spanish here


This petition is supported by:

OCEANUS NGOHumane Society InternationalSupport Our SharksStop Shark FinningShark Defence Australia Inc.The Global Shark Conservation InitiativeFin Free ThailandFin Free TaipeiShark Aid UK and PangeaSeed

 

MUJI ist ein Designkaufhaus aus Japan, das überall auf der Welt Filialen hat - so auch in München, Hamburg, Berlin, Köln uvm. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als umweltfreundlich. Doch kürzlich habe ich entdeckt, dass MUJI in Japan Haifischflossensuppe verkauft - ein Produkt, das zum Gegenstand heftiger Kontroversen auf der ganzen Welt geführt hat.

Als ich daraufhin bei MUJI nachfragte, bekam ich folgende Antwort: "Haifischflossensuppe ist eine traditionelle Speise, die wir erst aufhören zu verkaufen, wenn die Regierung diese offiziell verbietet." Außerdem behauptet MUJI, "Produkte herzustellen, die gut für die Menschen und die Umwelt sind". Diese Aussage steht in klarem Widerspruch zu MUJIs Taten. Das Unternehmen weigert sich strikt, die Haifischflossensuppe aus dem Sortiment in Japan zu streichen.

Mein Name ist Tanak Eri und ich lebe in Tokio. Mein Land muss dringend den eigenen Umgang im Bereich Meeres- und Artenschutz überdenken, bevor es zu spät ist.

Deswegen habe ich diese Petition gestartet, mit der ich MUJI JAPAN und MUJI TAIWAN auffordere, keine Haifischflossensuppe mehr zu verkaufen und somit gegen den dramatischen Rückgang der Haipopulationen vorzugehen.

Bitte unterzeichnen Sie jetzt meine Petition.

Außerdem fordere ich MUJI DEUTSCHLAND auf, ihren Einfluss innerhalb des Unternehmens zu nutzen und sich gegen den Verkauf von Haifischflossensuppe zu stellen.

Experten vermuten, dass durch den kommerziellen Fischfang pro Jahr circa 100 Millionen Haie getötet werden. Meeresbiologen und Forscher sagen voraus, dass die gesamte Hai-Population in den nächsten 10 bis 20 Jahren aufgrund des Raubbaus ausgelöscht werden könnte.

Bitte unterschreiben und teilen Sie diese Petition - nicht nur im Namen der Haie, sondern für alle bedrohten Meereslebewesen, wie z.B. Wale und Delfine. Ein Erfolg gegen MUJI JAPAN wäre ein unglaublicher Präzedenzfall, um den Meeresschutz in Japan voran zu bringen.

Quellen: 

MUJI JAPAN - Haifischflossensuppe im Angebot: http://www.muji.net/store/cmdty/detail/4548718026647?searchno=1

IUCN - “Status des "Blauen Hais": Near Threatened” http://www.iucnredlist.org/details/39381/0

Photo: ©All rights reserved by Tre' Packard 

Recent signatures

    News

    1. MUJI Releases a Public Statement and Backpedals on the Word “By-catch”

      Tanaka Eri
      Petition Organizer

      MUJI admitted to themselves and their suppliers exploiting animals listed on the IUCN Red List as “near threatened” species in their public statement released on June 7th.

      They, however, made a huge change to it on June 18th, removing the word 'by-catch', claiming that it might have caused international misunderstanding. In fact, many people were outraged and contacted them, as far as I know, to say that the concept of by-catch is, by its nature, unethical - especially with regard to long-lining in which dolphins and turtles are also often killed. MUJI must've thought using the word would help defend their position, not realising it made them look even crueler. Now they clearly wish to move focus away from 'by-catch', instead claiming that exploiting of blue sharks is no problem because there're no national or international restrictions on its fishing. Who could recognise them as an eco-company then?

      MUJI's press release:
      http://ryohinkeikaku.jp/eng/news/2013_0607_e.html

    2. MUJI TAIWAN Stopped Selling Shark Fin Soup!

      Tanaka Eri
      Petition Organizer

      I have some fantastic news. MUJI TAIWAN, one of the recipients of our petition and of a great number of e-mails since we embarked on this campaign, has STOPPED SELLING SHARK FIN SOUP and said they wouldn't offer it again in the future!

      Humane Society International, which is now an official supporter of our campaign, reported that its partner group in Taiwan, the Taiwan SPCA, approached MUJI Taiwan with regards to the selling of shark fin soup. The Taiwanese arm of MUJI stated that they would stop selling shark fin soup and wouldn't offer the product again in the future. We have heard that it has indeed been removed from stores and from the MUJI Taiwan online shop. It's such wonderful news.

      Thank you so much, everyone!! Please keep sharing our petition!

    3. Reached 15,000 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Carina Pitzner KLEVE, GERMANY
      • 9 months ago

      mit der Hoffnung das es aufhört!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Gertrud Meinen GERMANY
      • 9 months ago

      Damit der scheinbaren Übermacht der Ignoranz ein weiterer Funken Hoffnung gegenübersteht.

      REPORT THIS COMMENT:
      • 9 months ago

      save sharks save nature

      REPORT THIS COMMENT:
    • kurt wunderbaldinger WIEN, AUSTRIA
      • 9 months ago

      Weil durch den Fang Haie und in Folge viele Andere Tierarten ausgerottet werden! "nebenbei" sind die "Fangmethoden" mehr als unhuman!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Keven Golling GERMANY
      • 9 months ago

      Für denn erhalt der Haiarten in unseren Weltmeeren.

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organizing tools. Find out how to get started.