Den Mitgliedern des norwegischen Nobelkomitees: Für die Verleihung des Friedensnobelpreises an J. Assange und E. Snowden

Den Mitgliedern des norwegischen Nobelkomitees: Für die Verleihung des Friedensnobelpreises an J. Assange und E. Snowden

    1. Petition von

      Union Populaire Républicaine

Wir, Unterzeichnende, handelnd als Mitglieder der ganzen Menschheit,

 

da die Anerkennung der Würde, die allen Mitgliedern der Menschenfamilie angeboren ist, und ihrer unveräußerlichen und gleichen Rechten, die Grundlage der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens bildet,

da die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR), verabschiedet durch die Resolution 217 (III) A durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948, feierlich verkündet hat, dass „die Voranbringung einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen darstellt“,

da Artikel 12 derselben Allgemeinen Erklärung lautet: „Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden.“,

da es laut der Präambel derselben Allgemeinen Erklärung „notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen“

da Herr Julian Assange, Informatiker und Cyberaktivist australischer Nationalität, Gründer, Redakteur und Sprecher von WikiLeaks, in Vereinbarung mit den Grundprinzipien der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte handelnd, ständig dafür gewirkt hat, allen Bewohnern des Globus freien Zugang zur Information zu ermöglichen, die sich nicht unter Staatskontrolle befindet oder mithilfe starker finanzieller Mittel manipuliert wird,

da aus Anerkennung seiner Handlungen für freien Zugang zur Information und gegen die Zensur Herr Julian Assange mehrere Preise internationaler Renommee erhalten hat; unter anderem:
     - den „Media Award 2009“ von Amnesty International (Friedensnobelpreis von 1977),
     - dem Index on Censorship Award 2008 der Zeitschrift The Economist,
     - die Goldmedaille der Sydney Peace Foundation für „außerordentlichen Mut im Streben nach den Menschenrechten“,

da Herr Eward Snowden, Informatiker amerikanischer Nationalität, ehemaliger Mitarbeiter des Nachrichtendienstes der Vereinigten Staaten von Amerika, in Vereinbarung mit der Ethik und den Grundprinzipien der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte handelnd, der Öffentlichkeit offenbart hat, 
     - dass es in den Vereinigten Staaten ein generalisiertes System zum Auffangen von Metadaten von Telefonaten gibt,
     - dass es ein weltweites Abhörsystem privater Kommunikationen im Internet gibt, das die amerikanische Regierung unter dem Namen des Überwachungsprogramm PRISM führt,
     - dass im Vereinigten Königreich ein vergleichbares geheimes System geführt wird unter dem Namen TEMPORA,

da diese Informationen weltweit von Informatikern und Nachrichtendiensten als glaubwürdig angesehen werden,

da die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika diese von Herrn Snowden offenbarten Informationen nie bestritten hat und im Gegenteil sogar implizit diese Informationen bestätigt hat, indem sie sich dazu entschieden hat, Edward Snowden zu verfolgen und gegen ihn eine Klage wegen Spionage, Diebstahl und illegaler Benutzung von Staatseigentum eingereicht hat,

da diese Informationen als dermaßen schlimm eingeschätzt wurden, dass die Regierung der Bundesrepublik Deutschland – unter anderem – durch ihr Justizministerium offiziell die amerikanische und britische Regierung über Details zu den Abhörsystemen PRISM und TEMPORA befragt hat,

da diese geheimen, universellen und systematischen Abhörsysteme weltweit gegen das Prinzip des Briefgeheimnisses und somit gegen den zuvor zitierten Artikel 12 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) verstößen,

daman Herrn Edward Snowden einen Dank äußern sollte als Wohltäter der Menschheit, indem er die Öffentlichkeit über die Existenz dieser Systeme, die befürchten lassen, dass irgendwann jeder Mensch überwacht sein wird wie George Orwell es in seinem Roman 1984 vorhergesagt hat, informiert hat,

 

da das Friedensnobelkomitee immer den Friedensnobelpreis an Persönlichkeiten verliehen hat, die vor allem pazifisch für die Einhaltung der Menschenrechte gekämpft haben,

da das Friedensnobelkomitee den Friedensnobelpreis an folgende Personen und Organisationen verliehen hat:
     - an Andreï Sakharov in 1975 für seine Kampagne für die Menschenrechte, trotz der Repression, die die Behörden in seinem eigenen Land gegen ihn ausgeübt haben,
     - an Amnesty International in 1977 für ihren Kampf für Menschenrechte und der Einhaltung der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte,
     - an Barack Obama in 2009 für seine außerordentlichen Bemühungen, die Kooperation zwischen den verschiedenen Völkern zu verstärken,
     - an Liu Xiaobo in 2010 für seinen langen und gewaltlosen Kampf für die Menschenrechte, trotz der Repression, die die Behörden in seinem eigenen Land gegen ihn ausgeübt haben,

da das Friedensnobelkomitee außerdem Menschenrechtskämpfern, deren Sicherheit und Freiheit auf dem Spiel standen, den Friedensnobelpreis verliehen hat, damit diese Preisverleihung für diese Personen eine Immunität schaffen würde,

da die Herren Julian Assange und Edward Snowden hervorragend und pazifisch für die Einhaltung der Menschenrechte, für die Informationsfreiheit und für die Freiheit des Briefgeheimnisses gehandelt haben und diese Leistungen zweifelsohne den Friedensnobelpreis wert sind,

da die Sicherheit und die Freiheit der Herren Julian Assange und Edward Snowden stark von den amerikanischen Behörden bedroht sind und der Friedensnobelpreis ein gutes Mittel wäre, sie zu schützen, wie er für Andreï Sakharov, Lech Wałęsa, Desmond Tutu, Aung Saung Suu Kyi, dem Dalai Lama usw. einst ein Schutz vor staatlicher Verfolgung war,

bitten offiziell und feierlich            
     - Herrn Thorbjørn Jagland, Präsident des norwegischen Nobelkomitees
     - Frau Kaci Kullmann Five, Vizepräsidentin des norwegischen Nobelkomitees
    
Frau Inger-Marie Ytterorn, Mitglied des norwegischen Nobelkomitees
    
Frau Berit Reiss-Andersen, Mitglied des norwegischen Nobelkomitees
     Herrn Hunnar Stålsett, Mitglied des norwegischen Nobelkomitees

und außerdem Herrn Geir Lundestadt, Sekretär des norwegischen Nobelkomitees

den Friedensnobelpreis 2014 gleichzeitig den Herren Julian Assange und Edward Snowden „für den pazifischen Kampf für das unantastbare Recht der Menschen auf Informationsfreiheit und auf das absolute Briefgeheimnis in Berufung auf die Präambel und den Artikel 12 der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte, die feierlich von der Organisation der Vereinten Nation verabschiedet wurde“.

Empfänger:
Für die Verleihung des Friedensnobelpreises an J. Assange und E. Snowden

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]

Neueste Unterschriften

    Neuigkeiten

    1. 100 Unterschriften erreicht

    UNTERSTÜTZER

    Darum unterschreiben Menschen:

    • Martin Evers DEUTSCHLAND
      • vor etwa ein Monat

      Die Verfolgung beider Herren Snowden und Aussange muss ein Ende haben und deren Verdienste für die Menschheit sollte eine angemessene Würdigung finden... es ist schon erschreckend welcher Druck auf Parlamentarier der EU durch die USA ausgeübt wurde, um Ihnen das Asyl in Europa zu verwehren ...jetzt koennen nur noch wir Bürger für sie eintreten....

      DIESEN KOMMENTAR MELDEN:
    • Peter Segler DEUTSCHLAND
      • vor 3 Monate

      Presse- und Meinungsfreiheit brauchen Demokratie. Das flächendeckende Ausspionieren der Bürger führt zwangsläufig zur Diktatur.

      DIESEN KOMMENTAR MELDEN:
    • Henri Becker LUXEMBURG, LUXEMBURG
      • vor 7 Monate

      für die freiheit der menschheit

      DIESEN KOMMENTAR MELDEN:
    • Gärtner Horst BELVAUX, LUXEMBUR, LUXEMBURG
      • vor 7 Monate

      Weil sie die Sauereien nicht vertuscht haben!!!

      DIESEN KOMMENTAR MELDEN:
    • Mariette Hartert LUXEMBOURG, LUXEMBURG
      • vor 7 Monate

      Weil durch die Herren Assange und Snowden die Wahrheit ans Licht kommt !

      DIESEN KOMMENTAR MELDEN:

    • API-Zugriff anfordern

    Entwickeln Sie Ihre eigenen Kampagnen-Werkzeuge!

    Mit unserer Change.org-API können Sie Ihre eigenen, erfolgreichen Kampagnen-Werkzeuge entwickeln. So legen Sie gleich los!