Warum schweigen Sie zum WDR-Bericht und der Zusammenarbeit mit SSM?
  • Petitioned C&A Deutschland

This petition was delivered to:

C&A Deutschland Chef Martijn Brenninkmeijer (Düsseldorf und Brüssel)
C&A Deutschland
Pressesprecher
Lars Boelke

Warum schweigen Sie zum WDR-Bericht und der Zusammenarbeit mit SSM?

    1. Mareike Greig
    2. Petition by

      Mareike Greig

      Waghäusel, Germany

SSM, ein Unternehmen aus T-Shirt-City in Indien, liefert an den deutschen Textilriesen C&A. Das Problem: Bei SSM wird Sumangali praktiziert, ein schreckliches System, das junge Mädchen und Frauen regelrecht ausbeutet. Die Arbeitsbedingunge sind so schlimm, dass die Mädchen oft versuchen, sich umzubringen. Das beweist der monitor-Bericht vom Juni 2012.

+++ UPDATE ++++

Liebe Unterstützer,

kurz nach Start der Petition hat C&A versprochen, uns eine Antwort zu SSM zu schicken. Hier ist sie.

Da sich C&A so schnell mit einer plausiblen Anwtort gemeldet hat, habe ich beschlossen, die Petition zu schließen.

Liebe Grüße, Mareike

++++

Für drei Jahre und mehr werden Mädchen und junge Frauen an Spinnereien oder Textilfabriken im Süden Indiens regelrecht verkauft. Erst am Ende gibt es eine Prämie, nur wenige hundert Euro. Untergebracht werden die Mädchen in Unterkünften auf den Fabrikgeländen und dürfen das Gelände nicht alleine verlassen. Der Kontakt zur Familie ist untersagt. Häufig sind die Unterkünfte völlig überfüllt und verfügen über nur unzureichende sanitäre Anlagen

Für C&A wäre es so leicht, die Zusammenarbeit mit SSM zu beenden und somit ein deutliches Zeichen gegen Sumangali zu setzen. Statt dessen schweigt C&A-Deutschland.

Sumangali-Arbeiterinnen leisten in der Regel 12-Stunden-Schichten an 6 Tagen in der Woche und werden häufig zu zusätzlichen Nachtschichten und Überstunden herangezogen. Durch die hohe Staubbelastung und den ohrenbetäubenden Lärm besteht eine erhöhte Gesundheitsgefährdung für die Frauen. Hält ein junges Mädchen das Schuften nicht durch, war alles umsonst und sie bekommt fast nichts von der versprochenen Prämie.

Täglich versuchen Mädchen aus den Fabriken zu fliehen. Selbstmordversuche, bei denen die Mädchen sich mit Hilfe von Pestiziden oder Benzin versuchen das Leben zu nehmen sind an der Tagesordnung. 1.000 Selbstmordversuche jährlich zählen Ärzte bei Fabrikarbeiterinnen in Süd-Indien. 

Die WDR-Sendung monitor berichtete im Juni 2012:

"Als wir die Hafenpapiere aus Indien erneut studieren, fällt uns auf: Sri Saravana, kurz SSM, ein Unternehmen auf das wir in T-Shirt-City auch gestoßen sind - und das auch Sumangali praktiziert, liefert an C&A. Ein Interview gibt es nicht. Konkrete Fragen zu unserem Fall werden schriftlich nicht beantwortet, etwa warum C&A nachweislich seit fünf Jahren von Sumangali weiß, aber dennoch Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen wie SSM aufrechterhält.

Wir fordern wir C&A auf, sofort die Zusammenarbeit mit SSM zu beenden und sich öffentlich zu erklären!

Über mich: Mein Name ist Mareike Greig und ich bin 18 Jahre alt. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und befinde mich zur Zeit in der Ausbildung. Von Sumangali hörte ich erstmals in einem Forum. Ich bin entsetzt und schockiert über ein solches System und will etwas dagegen unternehmen. Ich hoffe sehr, dass wir C&A dazu bewegen können, die Verbindungen zu SSM abzubrechen und in Zukunft ihre Zuliefererbetriebe sorgfältiger auszuwählen.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung dieser Petition!

Mit freundlichen Grüßen

Mareike Greig

 

Recent signatures

    News

    1. Anbei die offizielle Erklärung von C&A zu SSM

      Mareike Greig
      Petition Organizer

      Hier geht es zur offiziellen Antwort: https://docs.google.com/a/change.org/document/d/1ayR6Ob_iiJYeIPv0N0TggHSE3YFWDj9mQS6Bd3HsGj4/edit

      Anbei ein Auszug:

      Ein Beispiel ist die von Ihnen angesprochene Zulieferung durch das Unternehmen SSM. Sie fordern uns in Ihrer Petition dazu auf, "die Zusammenarbeit mit dem Sumangali-Zulieferer SSM sofort zu beenden". Hierzu sei angemerkt, dass es eine solche Zusammenarbeit niemals direkt gegeben hat. Jedoch arbeiten wir mit einem Tochterunternehmen von SSM zusammen: Sumeru Knits.

      Und bei eben diesem Unternehmen haben wir jetzt in langen Verhandlungen einen bedeutenden Fortschritt erzielt. Denn künftig werden wir durch unangemeldete Kontrollen nicht allein bei Sumeru Knits menschenwürdige Anstellungsverhältnisse und Arbeitsbedingungen einfordern. Dies ist ohnehin seit vielen Jahren vertraglich geregelt. Vielmehr hat Sumeru Knits unser Kontrollrecht jetzt ausdrücklich auch auf die Zulieferer unseres Zulieferers ausgedehnt....

    2. Reached 1,000 signatures
    3. C&A hat sich gemeldet und eine Erklärung versprochen!

      Mareike Greig
      Petition Organizer

      Liebe Unterstützer,

      in ganzer kurzer Zeit hat sich C&A gemeldet und versprochen, uns eine Antwort zu SSM zu schicken. Das freut mich sehr!

      Anbei schon einmal eine erste C&A-Antwort vom C&A-Pressesprecher Herr Rolfes, die auf der C&A-facebook-Seite veröffentlicht wurde. Anscheinend hatte C&A damals doch auf die monitor-Anfragen geantwortet; anbei der Brief an den monitor-Redakteur:

      „Sehr geehrter Herr Leufgens,

      Mit Ihren Fragen melden Sie Zweifel an der Glaubwürdigkeit unserer unternehmensethischen Grundsätze an. Solche Zweifel sind angesichts des weiterhin fortbestehenden Sumangali-Systems in Südindien nachvollziehbar, aber nicht berechtigt...."

      Zum gesamten Brief: https://docs.google.com/a/change.org/document/d/1F0YXT

      Da sich C&A so schnell gemeldet hat, habe ich beschlossen, die Petition zunächst zu schließen.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden und melde mich, sobald ich die Antwort habe.

      Liebe Grüße,
      Mareike

    4. Reached 750 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Martin Huemer Mercado AICHTAL, GERMANY
      • about 2 years ago

      Weil es zeit ist damit aufzuhören menschen auszubeuten. (Es ist irgendwann mal genug)

      REPORT THIS COMMENT:
    • Fabian Blondel LEIPZIG, GERMANY
      • about 2 years ago

      Niemand sieht, was hinter solchen Betrieben verborgen ist. Es wird Zeit, die ethische Probleme von heute zu behandeln, da man dazu geneigt ist, die böse Vergangenheit als Rechtfertigung für heute anzuwenden.

      REPORT THIS COMMENT:
    • Gabriele Fröhlich - Budde HAMBURG, GERMANY
      • about 2 years ago

      Menschenrechte/-Umgang

      REPORT THIS COMMENT:
    • Peter Halvensleben BAD BRAMSTEDT, GERMANY
      • about 2 years ago

      Unsere ganze Welt ist verückt und Amerikanisiert. Amerika ist unser Übel, deshalb funktioniert nichts mehr. Klar darf sowas nicht zugeklassen werden!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Kornelia Wratny 47057 DUISBURG, GERMANY
      • about 2 years ago

      Diese Zustände finde ich untragbar und hoffe, dass durch eine Unterschriftensammlung ein grosses Unternehmen wie C&A solche Zustände beeinflussen kann

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organizing tools. Find out how to get started.