Bau von Schweinemastanlagen in Dipbach UND Gelchsheim  nicht erlauben
  • Petitioned Landratsamt Würzburg

This petition was delivered to:

Landratsamt Würzburg

Bau von Schweinemastanlagen in Dipbach UND Gelchsheim nicht erlauben

    1. Dardian Lawson
    2. Petition by

      Dardian Lawson

      New York/Bronx, NY

1.
Laut dem Bund Naturschutz stelle eine so große Anlage eine Gefahr für die Umwelt, Menschen und Tiere dar. BN-Kreisvorsitzende Karin Miethaner-Vent erwartet  eine enorme Menge an Ammoniakemissionen durch die Gülleausbringung und weitere Belastungen für Luft, Böden und das Trinkwasser in der Region!!  Es sei auch zu befürchten, daß in den geplanten Massentierhaltungsställen Tiere häufiger erkranken und mit Antibiotika behandelt werden müssen. Dabei bestünde die Gefahr, daß sich antibiotikaresistente Keime bilden, so der Bund Naturschutz.
2.
Tiere haben RECHTE! Diese sind inzwischen schon im Grundgesetz verankert. Dort steht dass niemand ohne einen vernünftigen Grund einem Tier Schmerzen zufügen darf oder es sogar töten darf.
Es ist bewiesen dass man 20x soviel Land braucht um einen Fleischesser als einen reinen Vegetarier zu ernähren. Auch ist es bewiesen wie ungesund Fleisch ist, erst recht Schweinefleisch.
Viele Ärzte bescheinigen Vegetariern eine viel bessere Gesundheit als Fleischessern, somit ist klar Fleischessen ist nicht nur unötig sondern sogar gefährlich.
3.
Schweine leiden unsäglich, erst werden ihnen als Ferkel die Zähne gekürzt (sehr schmerzhaft) und ohne Betäubung die Hoden rausgerissen. Desweiteren werden sie in engen Boxen aud Spaltenböden ohne Streu in Dunkelheit  ihr Leben lang bei fürchterlichen Gestank gefangengehalten.
4.
All diese Argumente müssten eigentlich Grund genug sein diese ökologische und ethische Katastophe zu verhindern. Es kann einfach nicht sein, dass immer wieder wegen der reiner Profitgier willen die Natur, die Gesundheit, und das Leben der Tiere geopfert werden.
5.
Landwirte könnten zum Beispiel auf Lupinenanbau umsatteln aus denen leckere Vegetarische Schnitzel gemacht werden und die Lupine ist leicht im Anbau und gut für Deutschland geeignet,  und verbessert sogar die Böden. Das ist nur ein Beispiel.

Recent signatures

    News

    1. Reached 1,000 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Jutta Wilkens HAMBURG, GERMANY
      • over 2 years ago

      Wie soll man das aktzeptieren, so viel Leid für die Tiere, ich esse kein Fleisch mehr !!!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Hans Gerodetti ESSELBACH, GERMANY
      • over 2 years ago

      Tiere haben das Recht zu leben. Kein Mensch hat das Recht zu morden. Keine Behörde hat das Recht Massenmorde zu begünstigen

      REPORT THIS COMMENT:
    • Jasmin Reim WüRZBURG, GERMANY
      • over 2 years ago

      Ich unterzeichne, weil es eine Schande ist, wie wir mit unseren Mitgeschöpfen umgehen, über sie bestimmen und benutzen... Pfui! Oder würdest du in eine Mastanlage gezwängt werden wollen? Das ist nicht Lebensnatürlich und entspricht nicht dem Naturell der Tiere, genauso wenig wie es dem Menschen entsprach im dritten Reich in Arbeitslager gepresst zu werden..

      Punkt 1: Tiere sind nicht weniger wert, als der Mensch!

      Punkt 2: Durch Massentierhaltung produziert der Mensch krankes Fleisch!

      Punkt 3: Fangt zu denken an! Es werden täglich Tonnen von Fleisch in den Müll geworfen... bewusstes Wirtschaften und bewusster Konsum bitte!

      REPORT THIS COMMENT:
    • Astrid Krämer BERSENBRüCK, GERMANY
      • over 2 years ago

      Die "produzierte" (ekelhaftes Wort) Fleischmenge ist ohnehin viel zu hoch. Wer jetzt noch weitere Mastställe baut, will lediglich NOCH mehr Subventionen einheimsen und NOCH reicher werden. Und die Lobby der Bauern ist gewaltig!

      Der Bürger lässt sich aber nicht weiter an der Nase herumführen. Wir kämpfen für die Rechte der Tiere.

      REPORT THIS COMMENT:
    • Jessica Walz STUTTGART, GERMANY
      • over 2 years ago

      Save the animals and don't hurt them anymore!

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organizing tools. Find out how to get started.