Berliner Senat: Keine weiteren Einkaufszentren mehr in Berlin!
  • Petitioned Berliner Senat

This petition was delivered to:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Berliner Senat

Berliner Senat: Keine weiteren Einkaufszentren mehr in Berlin!

    1. Monica Zaldivar
    2. Petition by

      Monica Zaldivar

      Berlin, Germany

Ich wohne nun seit fünf Jahren in Berlin und konnte so schon einige Veränderung im Stadt bild vor Ort miterleben. Als ich von den Plänen für weiteres Einkaufszentrum an der East Side Gallery erfahren habe, habe ich mich zu dieser Petition entschlossen. Ich möchte nicht, dass sich weitere historischen Wahrzeichen der Stadt zu Attraktionen für Konsum entwickeln. Denn:

Es gibt bereits 65 Einkaufszentren in Berlin. Das nächste Einkaufszentrum befindet sich  aktuell am Leipigzer Platz im Bau, wo es doch auf der anderen Straßenseiten mit den Postdamer Platz Arcaden, bereits ein Einkaufzentrum steht. Die unmittelbaren Anwohner wurden von den verantwortlichen Politikern nicht befragt und nun können nicht einmal mehr Gerichte dieses Projekt stoppen. 

Die Pläne für ein weiteres großes Einkaufszentrum an der Eastside Gallery stehen fest, die Pläne dafür wurden bereits 2004 genehmigt und auch dieses Projekt kann niemand mehr stoppen.

Wir sagen: Genug ist Genug. Wir fordern vom Berliner Senat, dass sie die Bevölkerung befragen, bevor ein weiteres Einkaufzentrum genehmigt wird. Als Berliner haben wir das Recht mitzubestimmen, welches Großbauprojekt den Kiez und das Stadtbild verändert. 

Bitte unterstützt diese Petition mit euer Unterschrift, wenn ihr die Zukunft von Berlin mitbestimmen wollt. An der Entscheidung, ob wir weitere Einkaufszentren gebaut werden, wollen wir als Bürger Berlins mitbeteiligt werden.

Mehr Infos: http://www.tagesspiegel.de/berlin/plaene-fuer-anschutz-areal-shoppingpalast-macht-kiez-haendlern-konkurrenz/7113304.html

__________________________________________________________________________

I live in Berlin only for 5 years now but in all this time I have already seen the changes our city is experiencing. When I heard about the project to construct a huge mall in front of the East Side Gallery, I decided to start this petition. I don't want that any other historical landmark of Berlin get converted in a comercial area. Some facts:

There are already 65 shopping centers in Berlin. Next one will be the second in Potsdamer Platz just opposite to the other one, one street away. The citizens of Berlin were not consulted before the project was approved. Now not even the Administrative Court (Verwaltungsgericht) can stop its construction.

The plans of building a huge mall in front of the East Sde Gallery (along with a complex of building surrounding the O2 Arena) are fixed. They were approved by the Government back in 2004 and also cannot be stopped anymore.

That is why we say: enough is enough. We demand to the Berliner Senat that next time they have to grant permission to the construction of a new shopping center in Berlin, they ask Berliners if they agree on the project. From now on, inhabitants of Berlin should have the possibility to participate in such big decision for the city that change the landscape and economical growth. 

As Berliners, we have the right to decide about the future of Berlin. Please sign if you want to have a choice about how Berlin should develop in the upcoming years and wheter we need more malls or not.

More information here: http://www.tagesspiegel.de/berlin/plaene-fuer-anschutz-areal-shoppingpalast-macht-kiez-haendlern-konkurrenz/7113304.html

 

Recent signatures

    News

    1. Reached 250 signatures

    Supporters

    Reasons for signing

    • Brigitte Wackernagel BERLIN, GERMANY
      • 9 months ago

      weil ich der Meinung bin, dass meine Heimatstadt, in der ich vor vielen Jahren geboren und auch jetzt noch hier zu Hause bin, schon genug verschandelt wurde.

      REPORT THIS COMMENT:
      • over 1 year ago

      Weil ich Kommerzialisierung satt habe und mehr kulturellen Freiraum will!

      REPORT THIS COMMENT:
      • over 1 year ago

      Fortschritt und Investitionen sind eine tolle Sache. Ich verstehe jedoch zwei Sachen nicht: 1. Wann wird dafür gesorgt, dass bezahlbare Wohnungen gebaut werden? Der neueste Trend geht ja immer mehr in Richtung Luxusappartments in der Innenstadt? 2. Warum wird jede freie Fläche als Bauland für irgendwelche Projekte verscherbelt? Geht es Berlin so schlecht, dass sämtliche freien Flächen, Frischluftkorridore und historisch interessanten Ansichten zu Geld gemacht werden müssen?

      Wirtschaftliche Betätigung: JA! Aber die Stadtmütter und -väter sollten immer abwägen, wer wie durch ein privates Investment betroffen ist und was netto kasse wirklich für die Stadt herausspringt.

      REPORT THIS COMMENT:
    • Stefan Simon BERLIN, GERMANY
      • over 1 year ago

      Berlin schreit nach Bauplätzen für neue Wohnungen und pflastert alles mit sinnlosen Einkaufszentren zu?

      REPORT THIS COMMENT:
    • Sophie Metzger GERMANY
      • over 1 year ago

      der Konsumwahn muss ien Ende haben! Mehr Reflexion und Verstand beim Konsumieren und mehr Kultur in der Hauptstadt!

      REPORT THIS COMMENT:

    Develop your own tools to win.

    Use the Change.org API to develop your own organizing tools. Find out how to get started.